Herzlich Willkommen,

auf unserer Homepage der Volkshochschule Umkirch.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Hier finden Sie interessante und spannende Kurse mit freien Plätzen!

___________________________________________________________________________________________________________________________

VHS Umkirch spendet Deutschbücher an Ukrainische Flüchtlinge

Aktuell haben wir zwölf Ukrainische Flüchtlinge in unserem Deutschkurs, der von Frau Angelika Eiserbeck geleitet wird. Obwohl ihre Gesamtsituation sicher nicht einfach ist, sind die zwölf Frauen mit großem Lerneifer dabei.

Die VHS Umkirch hat es sich zum Anliegen gemacht, diesen Menschen in dieser schwierigen Zeit zu helfen und hat deshalb die dazugehörigen Lernmaterialen -Bücher- kostenfrei für die Teilnehmerinnen zur Verfügung gestellt. 

Wir wünschen den Teilnehmerinnen viel Erfolg beim Deutsch lernen und vor allem hoffen wir mit Ihnen zusammen um eine baldige positive Änderung der Lage in ihrer Heimat

Ihr Team der Volkshochschule Umkirch

___________________________________________________________________________________________________________________________ 

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland:

Starkes Engagement der Volkshochschulen für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Podiumsgespräch des vhs-Dachverbands unterstreicht Bedeutung der Weiterbildung

Bonn / Berlin. Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) hat heute in Berlin auf die rege Beteiligung der Volkshochschulen am Festjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ zurückgeblickt. Im Gespräch mit Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, und Sylvia Löhrmann, Staatsministerin a. D. und Generalsekretärin des Vereins „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ ging es auch um die Frage, wie Weiterbildung den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Vielfalt stärken und Antisemitismus und jeder Art von Diskriminierung entgegenwirken kann.

Das reiche kulturelle Erbe der Juden in Deutschland sichtbar und erfahrbar zu machen, ist den Volkshochschulen bundesweit ein wichtiges Anliegen. Auch über das Jahr 2021 hinaus thematisieren die Volkshochschulen jüdisches Leben in Deutschland, seine wechselvolle Geschichte und seine lebendige kulturelle Gegenwart. In teils enger Zusammenarbeit mit jüdischen Gemeinden und Organisationen vor Ort entstand ein umfangreiches Programm aus Vorträgen, Online-Kursen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Konzerten und Workshops. 

Der DVV stellt den Rückblick auf das vhs-Engagement im jüdischen Festjahr unter den Titel seines Jahresschwerpunktes für 2022: „Zusammen in Vielfalt“. „Der gesellschaftliche Zusammenhalt, der Menschen mit unterschiedlichen Identitäten, Bedürfnissen und Lebensumständen achtet und integriert, ist ein Leitbild, dem die Volkshochschulen in diesem Jahr ihre ganz besondere Aufmerksamkeit widmen“, sagte DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in ihrer Begrüßungsrede. „Volkshochschulen wollen Orte sein, an denen Vielfalt als Bereicherung erlebbar wird. Tausende Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten während des Festjahres und darüber hinaus in Volkshochschulen auch jüdisches Leben in Deutschland als eine solche Bereicherung erfahren.“

Zentralratspräsident Dr. Josef Schuster hob die Bedeutung von Bildung und Aufklärung hervor, um Menschen gesellschaftliche und politische Veränderungen begreifbar zu machen und so ihre Resilienz gegenüber Antisemitismus und Extremismus zu stärken. Volkshochschulen stünden für dieses lebenslange Lernen und erfüllten damit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Mit Blick auf das reichhaltige Programm der Volkshochschulen im Festjahr sagte Schuster: „Sie erfüllen damit genau, was wir mit dem Festjahr beabsichtigt haben: Dass in weiten Teilen der Bevölkerung das Judentum in seiner Vielfalt wahrgenommen wird, und zwar auch jenseits der Jahre 1933 bis 1945.“

Der Festjahres-Verein und seine Generalsekretärin, Staatsministerin a.D. Sylvia Löhrmann, hatten frühzeitig die Kooperation mit den Volkshochschulen gesucht und mit Bundesmitteln unter anderem den vhs-Landesverband Thüringen bei der Entwicklung eines Online-Selbstlernkurses „Grundwissen Jüdisches Leben“ unterstützt.

Stellvertretend für die vielen beteiligten Volkshochschulen nahm Esther Joy Dohmen, Leiterin der vhs Dülmen - Haltern am See – Havixbeck am Podiumsgespräch teil. Ihre Volkshochschule hatte in Zusammenarbeit mit zwei weiteren vhs eine neunteilige Videoreihe zur jüdischen Regionalgeschichte produziert. Zu einem breiten gesellschaftlichen Diskurs anzuregen, war den beteiligten Volkshochschulen dabei besonders wichtig.

Weitere Informationen finden Sie unter  https://www.volkshochschule.de/1700Jahre-presse

___________________________________________________________________________________________________________________________

Unsere Kursangebote für Frühjahr/Sommer 2022 sind ab sofort online buchbar

Ab sofort können Sie unser aktuelles Kursprogramm online anschauen und buchen. Stöbern Sie auf unserer Homepage und lassen Sie sich von den ca. 100 Kursen inspirieren.

Hier finden Sie, mit einer ausführlichen Kursbeschreibung und der Online-Anmeldung, unsere neuen und altbewährten Kurse im Bereich Bildung, Sprache, Gesundheit und Kultur.
Bestimmt ist etwas für Sie dabei. Dann sichern Sie sich schnell Ihren Platz in dem gewünschten Kurs.

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Beratung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Nutzen Sie unseren Telefonservice 07665 505-16 / 505-18 oder per E-Mail an vhs@umkirch.de.

Unser Programmheft ist wird vom 2. bis 9. Februar in allen Haushalten in Umkirch, Gottenheim, Bötzingen, Eichstetten, March, Waltershofen und Opfingen verteilt worden.

Hier finden Sie unser aktuelles Programmheft. 

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!

Hier finden Sie den aktuellen Hygieneplan der VHS Umkirch

___________________________________________________________________________________________________________________________

Neue Corona-Regelungen für die VHS Umkirch

Das Land Baden-Württemberg hat am 01.04.2022 eine neue Corona-Verordnung verkündet, die am 03.04.2022 in Kraft getreten ist. Aufgrund des neuen Infektionsschutzgesetzes entfallen in dieser Verordnung die bisherigen Regelungen für den vhs-Betrieb.

Auch für Volkshochschulen gelten jedoch die allgemeinen Regelungen in § 2 der Corona-Verordnung:

  • das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 m
  • ausreichende Reinigung und Hygiene
  • das Tragen einer medizinischen oder Atemschutzmaske (FFP 2 oder vergleichbar) in öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann
  • regelmäßiges Lüften

Einen tagesaktuellen Corona-Test können Sie mit vorheriger Terminvereinbarung im "Kosmetikstudio im Gutshof" oder in der "Apotheke am Gutshof" machen: Corona-Antigen-Schnelltest - Apotheke am Gutshof, Umkirch (apo-schnelltest.de).

Weitere aktuelle Informationen finden Sie unter: Aktuelle Infos zu Corona: Baden-Württemberg.de (baden-wuerttemberg.de).

Nutzen Sie bei Fragen unseren Telefonservice 07665 / 505-16 oder 505-18 oder vhs@umkirch.de

Ihr Team der VHS Umkirch

___________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelles aus Ihrer VHS Umkirch

Zertifizierung nach EFQM

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Volkshochschule Umkirch von der Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V. erfolgreich zertifiziert wurde nach EFQM -…

Weiterlesen

Dozent/in an der VHS - Ein Thema für Sie?

Als kommunale Einrichtung der Erwachsenenbildung gestalten wir ein vielfältiges Bildungsangebot für die Bevölkerung. Mit einer ständigen…

Weiterlesen
Suche

Kurssuche


Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345 678
91011 12 131415
1617 1819202122
23242526272829
3031     

Mai 2022